Lernzeit (Hausaufgaben)

Da es uns wichtig ist, die Lernzeit in möglichst ruhiger Atmosphäre zu betreuen, sind sie von den Spielbereichen räumlich getrennt.

Von Montag bis Donnerstag erhalten die Kinder in fest zugeteilten Räumen die notwendige Hilfe für die Bewältigung ihrer Aufgaben zur Verfügung gestellt. Bei mehr als 10 Kindern stehen in der Regel 2 pädagogische Kräfte bereit. Auch die dem Ganztag nach Erlass zustehenden Lehrerstunden sind im Lernzeitenbereich eingeplant.

Die Lernzeit ist über einen Erlass des Schulministeriums geregelt und beträgt für das 1. und 2. Schuljahr 30 Minuten und für das 3. und 4. Schuljahr 45 Minuten.

 

Zielsetzung im Hausaufgabenbereich ist eine möglichst große Selbstständigkeit, Kontinuität und möglichst Vollständigkeit. Eine Kontrolle auf Fehlern findet insoweit statt, dass eine Authentizität der Erstellung gewahrt bleibt.

Bei alledem darf man jedoch nicht vergessen, dass es sich bei der Hausaufgabenbetreuung nicht um Nachhilfe handeln kann. Rechnet man allein das täglich notwendige zehnminütige Fördern der Lesefähigkeit beim einzelnen Kind, sind unsere Kapazitäten schnell erschöpft. Gerade auch für diesen Bereich liegt die letzte Verantwortung immer bei den Eltern.

Unsere festen Hausaufgabenbetreuer sind Frau Karsten-Buchardt und Frau Knust. Sie werden in der Kernzeit von Frau Glowka, Frau Schütt-Lübeck und Frau Piech tatkräftig unterstützt.